Fassadenbahn hinter belüfteten Vormauerschalen

Vorteile

  • Normgerecht nach DIN 68800-2: Für Holzrahmenbau-Konstruktionen hinter belüfteten Vormauerschalen
  • Schützt die Wandkonstruktion vor Feuchtigkeit aus der Hinterlüftungsschicht
  • Schützt das Bauteil während der Bauphase: sehr schlagregendicht
  • 3 Monate Freibewitterung

Anwendung

Einsatz als leicht diffusionshemmende Fassadenbahn auf Mineralfaser- und Holzfaserdämmplatten hinter belüfteten Vormauerschalen.

Technische Daten

  Stoff
Schutz- und Deckvlies Polypropylen-Mikrofaser
Membran monolithische Polymermischung
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe anthrazit
Flächengewicht 115 g/m² SN EN 1849-2
Dicke 0,40 mm SN EN 1849-2
Dampfdiffusionswiderstandszahl µ 1.250 SN EN 1931
sd-Wert 0,50 m SN EN 1931
Brandverhalten E SN EN 13501-1
Freibewitterung 3 Monate
Wassersäule 10.000 mm SN EN ISO 811
Widerstand Wasserdurchgang un-/gealtert* W1 / W1 SN EN 13859-2
Höchstzugkraft längs/quer 220 N/5 cm / 150 N/5 cm SN EN 13859-2 (A)
Höchstzugkraft längs/quer gealtert* 240 N/5 cm / 155 N/5 cm SN EN 13859-2 (A)
Dehnung längs/quer 85 % / 85 % SN EN 13859-2 (A)
Dehnung längs/quer gealtert* 60 % / 60 % SN EN 13859-2 (A)
Weiterreisswiderstand längs/quer 125 N / 150 N SN EN 13859-2 (B)
*) Dauerhaftigkeit nach künstl. Alterung bestanden SN EN 1297 / SN EN 1296
Kaltbiegeverhalten -40 °C SN EN 1109
Temperaturbeständigkeit dauerhaft -40 °C bis +100 °C
Wärmeleitzahl 2,3 W/(m·K)
Materialgarantie, hinterlegt ja ZVDH
CE-Kennzeichnung vorhanden SN EN 13859-2