3-lagige Fassadenbahn mit monolithischer TEEE-Membran, geeignet für Lückenschalungen bis 35 mm und geschlossene Fassaden, mit 2 in­te­grier­ten Selbst­kle­be­zo­nen

 

Vorteile

  • Sorgt für sichere Bauteile: Hochdiffusionsoffen und gleichzeitig maximal schlagregendicht
  • Trockene Bauteile: porenfreie TEEE-Funktions-Membran transportiert Feuchte aktiv nach aussen ab
  • Hinter Lückenschalungen nicht sichtbar: Schwar­zes Vlies mit schwarzem Druck im Überlappungsbereich
  • Höchste Alterungsbeständigkeit und Thermostabilität dank TEEE-Membran
  • 6 Monate Freibewitterung
  • Schnelle und sichere Verklebung durch integrierte connect-Selbstklebezonen in Bahnenlängsrichtung
 

Anwendung

Einsatz als diffusionsoffene, Fassadenbahn mit monolithischer TEEE-Membran hinter geschlossenen und offenen Fassaden (Lückenschalung, bis 35 mm Lückenbreite - Schalungsbreite = min. 3x Lückenbreite) entsprechend Verarbeitungsrichtlinien.

  Stoff
Schutz- und Deckvlies Polypropylen-Mikrofaser
Membran TEEE, monolithisch
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe schwarz
Flächengewicht 180 ±5 g/m² SN EN 1849-2
Dicke 0,60 ±0,10 mm SN EN 1849-2
Dampfdiffusionswiderstandszahl µ 80 SN EN ISO 12572
sd-Wert 0,05 ±0,02 m SN EN ISO 12572
Brandverhalten E SN EN 13501-1
Brandkennziffer 5.2 VKF
Freibewitterung 6 Monate
Wassersäule 10.000 mm SN EN 20811
Widerstand Wasserdurchgang un-/gealtert* W1 / W1 SN EN 1928
Höchstzugkraft längs/quer 290 ±20 N/5 cm / 220 ±20 N/5 cm SN EN 13859-2 (A)
Höchstzugkraft längs/quer gealtert* 200 ±20 N/5 cm / 135 ±20 N/5 cm SN EN 13859-2 (A)
Dehnung längs/quer 50 ±20 % / 70 ±20 % SN EN 13859-2 (A)
Dehnung längs/quer gealtert* 30 ±20 % / 40 ±20 % SN EN 13859-2 (A)
Weiterreisswiderstand längs/quer 250 ±30 N / 240 ±30 N SN EN 13859-2 (B)
*) Dauerhaftigkeit nach künstl. Alterung bestanden (für Wände mit offenen Fugen) SN EN 1297 / SN EN 1296
Kaltbiegeverhalten -40 °C SN EN 1109
Temperaturbeständigkeit dauerhaft -40 °C bis +100 °C
Wärmeleitzahl 0,17 W/(m·K)
Materialgarantie, hinterlegt ja ZVDH
CE-Kennzeichnung vorhanden SN EN 13859-2

Rahmenbedingungen

SOLITEX FRONTA QUATTRO Bahnen müssen mit der bedruckten Seite nach aussen verlegt werden. Sie werden straff, ohne Durchhang, waagerecht verlegt.

Beim Einsatz hinter Lückenschalungen darf das Lückenmass max. 35 mm betragen. Die Breite der Schalung: min. 3x Lückenbreite.
Der Abstand zwischen Lückenschalung und Bahn muss mind. 20 mm betragen.

Befestigungen dürfen nicht in Bereichen erfolgen, in denen Wasser gesammelt abfliesst.

Zusätzliche Massnahmen während der Bauphase (z. B. Abplanen) sollten bei bewohnten oder besonders zu schützenden Objekten getroffen werden. Abplanen sollte auch bei längeren Arbeitsunterbrechungen in Betracht gezogen werden.

Art.-Nr. GTIN Länge Breite Inhalt Gewicht VE Gebinde
15042 4026639150424 50 m 1,5 m 75 m² 14,5 kg 1 20
1: Profi-VE nicht im Anbruch lieferbar

Leistungserklärung

PDF Art.-Nr. GTIN Länge Breite Inhalt Gewicht VE Gebinde
15042 4026639150424 50 m 1,5 m 75 m² 14,5 kg 1 20
1: Profi-VE nicht im Anbruch lieferbar