Vollflächig klebendes Putzanschlussband für innen

 

Vorteile

  • Spart Zeit: Fuge ist sofort luftdicht und die Verbindung ist belastbar
  • Kann direkt überputzt werden: Definierter Übergang zwischen Gewerken Dampfbremse und Putz
  • Sicherer Anschluss: wasserfester SOLID-Kleber haftet extrem auch auf mineralischen Untergründen
  • Eignung unabhängig bestätigt: Prüfungen nach MO-01/1 am ift Rosenheim bestanden
  • Beste Werte im Schadstofftest, Prüfung nach AgBB / ISO 16000 durchgeführt
 

Anwendung

Das vollflächig klebende und überputzbare Anschlussklebeband CONTEGA SOLIDO SL gewährleistet den raumseitig luftdichten und dampfbremsenden Anschluss von Fenstern, Türen und Luftdichtungsebenen an flankierende Bauteile aus Holz und mineralische Untergründe, wie z. B. Beton und Kalksandstein.
Der modifizierte wasserfeste SOLID-Kleber sorgt für eine schnelle und dauerhafte Verbindung mit dem Untergrund.
Die verklebte Fuge ist sofort luftdicht und die Verbindung belastbar. Das Vlies kann gemäss unseren Verarbeitungshinweisen einfach überputzt werden. Die Ver­kle­bun­gen ent­spre­chen den An­for­de­run­gen der SIA 180, DIN 4108-7 und OE­NORM B 8110-2.

  Stoff
Träger PP-Trägervlies, PP-Copolymer Spezialmembran
Kleber modifizierter wasserfester SOLID-Kleber
Trennlage 1- bzw. 2-fach geteilte, silikonisierte PE-Folie
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe weiss
sd-Wert 2,8 m SN EN 1931
Luftdichtheit bis 1000 Pa, umlaufend ift, MO-01/1:2007-01, Abs. 5
Anforderung Verklebung un-/gealtert bestanden DIN 4108-11
überputzbar ja
Verarbeitungstemperatur ab -10 °C
Temperaturbeständigkeit dauerhaft -40 °C bis +90 °C
Lagerung kühl und trocken

Rahmenbedingungen

Verklebungen dürfen nicht auf Zug belastet werden.
Klebebänder fest anreiben. Auf ausreichenden Gegendruck achten.
Luftdichte Verklebungen können nur bei faltenfreiem und ununterbrochenem Einbau des Anschlussbandes erreicht werden.
Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit durch konsequentes und stetiges Lüften zügig abführen, ggf. Bautrockner aufstellen.
Beim Verputzen bitte die Empfehlungen des Putzherstellers bei nicht saugfähigen Untergründen beachten. Ggf. ist eine Haftbrücke erforderlich.

Untergründe

Vor dem Verkleben sollten Untergründe mit einem Besen abgefegt, mit einem Lappen abgewischt oder mit Druckluft gereinigt werden. Unebene mineralische Untergründe ggf. mit einem Glattstrich egalisieren.
Auf überfrorenen Untergründen ist die Verklebung nicht möglich. Es dürfen keine abweisenden Stoffe auf den zu verklebenden Materialien vorhanden sein (z. B. Fette oder Silikone).
Die einzuputzende Breite des Klebebandes sollte im Regelfall 60 mm bzw. 50 % der Leibungsfläche nicht überschreiten. Detaillierte Empfehlungen sind beim jeweiligen Putzhersteller erhältlich.
Untergründe müssen ausreichend trocken und tragfähig sein.

Die dau­er­haf­te Ver­kle­bung wird er­reicht auf al­len pro cli­ma In­nenbah­nen und anderen Dampfbrems- und Luftdichtungsbahnen (z. B. aus PE, PA, PP und Aluminium).
Verklebungen können auf gehobeltem und lackiertem Holz, harten Kunststoffen, harten Holzwerkstoffplatten (Span-, OSB-, BFU-Platten) sowie auf mineralischen Untergründen, wie z. B. Beton und Mauerwerk erfolgen.

Beste Ergebnisse für die Sicherheit der Konstruktion werden auf qualitativ hochwertigen Untergründen erreicht.
Die Eignung des Untergrundes ist eigenverantwortlich zu prüfen, ggf. sind Testverklebungen empfehlenswert.
Bei nicht tragfähigen Untergründen ist eine Vorbehandlung mit TESCON PRIMER zu empfehlen.

Art.-Nr. GTIN Länge Breite Gewicht VE Gebinde
 DOP 15431 4026639154316 30 m 80 mm 0,975 kg 8 384
 DOP 15432 4026639154323 30 m 100 mm 1,2 kg 8 288
 DOP 15433 4026639154330 30 m 150 mm 1,8 kg 4 192
 DOP 15434 4026639154347 30 m 200 mm 2,4 kg 4 144
1: Profi-VE nicht im Anbruch lieferbar