Sanierungs-Dampfbremse für Sub-and-Top Verlegung von aussen

DASATOP

Vorteile

  • Höchste Sicherheit durch Sub-and-Top-Verlegung
  • Schützt Bauteile: Feuchtevariabler sd-Wert ermöglicht Verlegung im Gefach und über den Sparren
  • Zeitsparende Verarbeitung: Keine Verklebungen am Sparren erforderlich
  • Keine Überdämmung erforderlich
  • Einfach zu verarbeiten: Besonders robust durch Vliesverstärkung
  • Beste Werte im Schadstofftest, Prüfung nach ISO 16000 durchgeführt

Anwendung

Nach DIN 4108-3 geeignet als Sub-and-Top-Dampfbrems- und Luftdichtungsbahn für alle Konstruktionen mit diffusionsoffenen Unterdachbahnen (z. B. pro clima SOLITEX). Der sd-Wert der Unterdeckbahn auf Schalung darf maximal 0,1 m betragen. Weiterhin geeignet in Kombination mit Holzfaser- und MDF-Unterdeckplatten sowie vlieskaschierten Schaumdämmstoffen (PUR, PIR, EPS usw.) ab 50 mm Dicke.

Bildgalerie Verarbeitung

Verarbeitungsvideo

Rahmenbedingungen

pro clima DASATOP soll mit der bedruckten Seite zum Verarbeiter hin zeigend verlegt werden. Sie wird waagerecht (parallel zur Traufe) verlegt. Alternativ längs der Sparren, wenn die Verklebung wasserführend auf den Sparren erfolgt. Das Gewicht des Dämmstoffs muss über geeignete Innenbekleidungen oder Querlattungen im Abstand von max. 25 cm abgetragen werden.

Um Tauwasserbildung zu vermeiden, sollte der Einbau der Wärmedämmung unmittelbar nach der luftdichten Verklebung der DASATOP erfolgen. Dies gilt besonders bei Arbeiten im Winter.

Die DASATOP darf ausschliesslich auf trockenen Baustellen eingesetzt werden. Sollten im Sanierungsfall Putz- oder Estricharbeiten durchgeführt werden, müssen diese weit vor dem Einbau der DASATOP abgeschlossen sein.

Luftdichte Verklebungen können nur auf faltenfrei verlegten Dampfbremsen erreicht werden.

Bei Verwendung von Einblasdämmungen muss die DASATOP vollflächig auf der Innenbekleidung aufliegen.