Sanierung schnell und einfach

TEEE-Technologie bringt Sicherheit

Idealerweise liegt die Luftdichtungsebene auf der Innenseite der Wärmedämmung. Bei der 2:1- und 3:1- Sanierungslösung kann eine Luftdichtungsbahn mit speziellen Eigenschaften auch in die Mitte der Wärmedämmung verschoben werden.
Von entscheidender Wichtigkeit ist dann allerdings die Wahl der geeigneten Bahn. Aufgrund der bauphysikalisch anspruchsvollen Situation sollten Membranen auf Basis eines monolitischen Funktionsfilms mit aktivem Feuchtetransport, wie in der DASAPLANO 0,01 connect enthalten, zum Einsatz kommen. Die DASAPLANO 0,01 connect ist luftdicht und hochdiffusionsoffen und sorgt durch ihren porenfreien Funktionsfilm auch bei Tauwasserbildung auf der Membran zuverlässig für einen aktiven Feuchtetransport mit sehr geringen Diffusionswiderständen. Demgegenüber können herkömmliche, mikroporöse Membranen bei einem Tauwasserausfall auf der Membran mit einem steigenden sd-Wert reagieren. In der Folge droht weiterer Tauwasserausfall - Bauschäden und Schimmel können entstehen.

Porenfreie Membran – aktiver Feuchtetransport

Porenfreie Bahnen transportieren Feuchte aktiv nach aussen - je mehr Feuchtigkeit ansteht, desto schneller. Ihr Diffusionswiderstand sinkt. Für den Transport ist nur ein minimales Dampfteildruckgefälle erforderlich.
Optimal bei der Sanierung von aussen: Mit ihrem porenfreien Funktionsfilm ist die Bahn extrem schlagregensicher. Hohe Aufprallgeschwindigkeiten oder reduzierte Oberflächenspannung von Wassertropfen sind bei der DASAPLANO 0,01 connect unproblematisch.



Technik-Hotline
Hotline technique