Dampfbremsstreifen

 

Vorteile

  • Zeitsparende Verarbeitung: Dampfbremsbahnenstreifen bereits vorgeschnitten
  • Für normengerechte dauerhaft luftdichte Anschlüsse nach SIA 180, DIN 4108-7 und OENORM B 8110-2
  • Schutz im rauen Baustellenalltag durch robuste Schutzvliese
  • Hoher Bauteilschutz durch feuchtevariablen Diffusionswiderstand
  • Bes­te Wer­te im Schad­stoff­test, Prü­fung nach AgBB / ISO 16000 durch­ge­führt
 

Anwendung

Streifen aus INTESANA zum Abkleben von Fugen, z. B. bei Bodenanschlüssen an Betondecken, bei Holzwerkstoffplatten oder als Reparaturstreifen für die Abklebung von Undichtheiten in Dach, Dachschräge, Wand, Decke, Boden.

Auch für Bauteile mit kurzfristiger Feuchteeinwirkung.

  Stoff
Schutz- und Deckvlies Polypropylen
Membran Polyethylen-Copolymer
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe grün
Flächengewicht 150 ±5 g/m² SN EN 1849-2
Dicke 0,45 ±0,05 mm SN EN 1849-2
Dampfdiffusionswiderstandszahl µ 16.700 SN EN 1931
sd-Wert 7,50 ±0,25 m SN EN 1931
sd-Wert feuchtevariabel 0,25 - >25 m SN EN ISO 12572
Brandverhalten E SN EN 13501-1
Freibewitterung 2 Monate
Wassersäule > 2.500 mm SN EN 20811
Widerstand Wasserdurchgang W1 SN EN 1928
Luftdichtheit durchgeführt SN EN 12114
Höchstzugkraft längs/quer 250 N/5 cm / 170 N/5 cm SN EN 12311-2
Dehnung längs/quer 60 % / 60 % SN EN 12311-2
Weiterreisswiderstand längs/quer 120 N / 120 N SN EN 12310-1
Dauerhaftigkeit nach künstl. Alterung bestanden SN EN 1296 / SN EN 1931
Temperaturbeständigkeit -40 °C bis +80 °C
Wärmeleitzahl 0,17 W/(m·K)
CE-Kennzeichnung vorhanden SN EN 13984

Rahmenbedingungen

pro clima DA-S soll mit der bedruckten Seite zum Verarbeiter hin zeigend verlegt werden. 
Verklebungen dürfen nicht auf Zug belastet werden.
Anschlusskleber oder Klebebänder fest anreiben. Auf ausreichenden Gegendruck achten.

Luftdichte Verklebungen können nur auf faltenfrei verlegten Dampfbremsen erreicht werden. Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit (z. B. während der Bauphase) durch konsequentes und stetiges Lüften zügig abführen. Gelegentliches Stosslüften ist nicht ausreichend, um grosse Mengen baubedingter Feuchtigkeit schnell aus dem Gebäude zu befördern, ggf. Bautrockner aufstellen.

Untergründe

Vor dem Ver­kle­ben soll­ten Un­ter­gründe mit ei­nem Be­sen ab­ge­fegt bzw. mit ei­nem Lap­pen ab­ge­wischt wer­den. Mi­ne­ra­li­sche Ober­flächen (Putz oder Be­ton) können leicht feucht sein. Auf über­fro­re­nen Un­ter­gründen ist die Ver­kle­bung nicht möglich. Es dürfen kei­ne ab­wei­sen­den Stof­fe auf den zu ver­kle­ben­den Ma­te­ria­li­en vor­han­den sein (z. B. Fet­te oder Si­li­ko­ne). Sie müssen aus­rei­chend tragfähig sein - ggf. muss ei­ne me­cha­ni­sche Si­che­rung (An­press­lat­te) ver­wen­det wer­den (z. B. bei ab­san­den­den Un­ter­gründen).

Die dau­er­haf­te Ver­kle­bung mit dem Klebeband TESCON VANA oder TESCON No.1. wird er­reicht auf al­len pro cli­ma Bah­nen, PE-, PA-, PP- und Alu­mi­ni­um­fo­li­en, ge­ho­bel­tem und la­ckier­tem Holz, har­ten Kunst­stof­fen bzw. nicht­ros­ten­dem Me­tall (z. B. Roh­re, Fens­ter usw.) und har­ten Holz­werk­stoff­plat­ten (Span-, OSB-, BFU-, MDF-Plat­ten).

Für die An­schluss­ver­kle­bung auf rauen Un­ter­gründen (z. B. rauem Holz) oder mi­ne­ra­li­schen Un­ter­gründen (z. B. Putz oder Be­ton) OR­CON F, OR­CON CLAS­SIC oder ORCON MULTIBOND ver­wen­den.

Die Eig­nung des Un­ter­grun­des ist ei­gen­ver­ant­wort­lich zu prüfen, ggf. sind Test­ver­kle­bun­gen emp­feh­lens­wert.

Art.-Nr. GTIN Länge Breite Inhalt Gewicht VE Gebinde
 DOP 10103 4026639011213 100 m 0,21 m 21 m² 3 kg 2 56
1: Profi-VE nicht im Anbruch lieferbar

Downloads

 Datenblatt

Leistungserklärung

Art.-Nr. GTIN Länge Breite
 DOP 10103 10103 4026639011213 100 m 0,21 m
1: Profi-VE nicht im Anbruch lieferbar