Bester Schutz von Anfang an

Besonderheiten

Das System pro clima DA kann bei allen aussen diffusionsoffenen Konstruktionen zur Herstellung der Luftdichtheit eingesetzt werden. In Frage kommen dafür diffusionsoffene Unterdachbahnen (z. B. SOLITEX PLUS, SOLITEX MENTO Familie oder SOLITEX WELDANO), Unterdachplatten aus Holzfaser bzw. mitteldichte Faserplatten (MDF).
Die Dampfbremse DA ist dreilagig aufgebaut. Ihre Funktionsmembran liegt sicher geschützt zwischen zwei robusten, besonders reissfesten Schutz- und Deckvliesen aus Polypropylen – optimal bei den hohen Beanspruchungen beim Begehen und Verlegen der Bahnen und der Aufdachdämmstoffe.
Die Bahn ist durch die grüne Färbung des oberen Deckvlieses blendfrei. Durch den bauphysikalisch vorteilhaften sd-Wert von 2,3 m bietet sie Konstruktionen mit faserförmigen Dämmstoffen eine zusätzliche Reserve für die Austrocknung bei unvorhergesehenem Feuchteeintrag. Damit erhöht sich die Sicherheit der Gesamtkonstruktion und die Bildung von Sommerkondensat wird wirkungsvoll verhindert.

Bewitterung

Absolut schlagregensicher
Die Spezial-Membran zwischen Schutz- und Deckvlies hat eine Wasserdichtheit von mehr als 2.500 mm Wassersäule, d. h. sie ist auch bei starker Schlagregenbeanspruchung wasserdicht.

Drei Monate frei bewitterbar
Die pro clima DA kann 3 Monate der freien Witterung ausgesetzt werden. Die Befestigung mit Klammern darf nur geschützt im Überlappungsbereich erfolgen. In der Fläche gesetzte Klammern sind mit TESCON VANA zu überkleben.



Technik-Hotline
Hotline technique