Bildgalerie Verarbeitung

Rahmenbedingungen

pro clima DA-S soll mit der bedruckten Seite zum Verarbeiter hin zeigend verlegt werden. 
Verklebungen dürfen nicht auf Zug belastet werden.
Anschlusskleber oder Klebebänder fest anreiben. Auf ausreichenden Gegendruck achten.

Luftdichte Verklebungen können nur auf faltenfrei verlegten Dampfbremsen erreicht werden. Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit (z. B. während der Bauphase) durch konsequentes und stetiges Lüften zügig abführen. Gelegentliches Stosslüften ist nicht ausreichend, um grosse Mengen baubedingter Feuchtigkeit schnell aus dem Gebäude zu befördern, ggf. Bautrockner aufstellen.

Untergründe

Vor dem Ver­kle­ben soll­ten Un­ter­gründe mit ei­nem Be­sen ab­ge­fegt bzw. mit ei­nem Lap­pen ab­ge­wischt wer­den. Mi­ne­ra­li­sche Ober­flächen (Putz oder Be­ton) können leicht feucht sein. Auf über­fro­re­nen Un­ter­gründen ist die Ver­kle­bung nicht möglich. Es dürfen kei­ne ab­wei­sen­den Stof­fe auf den zu ver­kle­ben­den Ma­te­ria­li­en vor­han­den sein (z. B. Fet­te oder Si­li­ko­ne). Sie müssen aus­rei­chend tragfähig sein - ggf. muss ei­ne me­cha­ni­sche Si­che­rung (An­press­lat­te) ver­wen­det wer­den (z. B. bei ab­san­den­den Un­ter­gründen).

Die dau­er­haf­te Ver­kle­bung mit dem Klebeband TESCON VANA oder TESCON No.1. wird er­reicht auf al­len pro cli­ma Bah­nen, PE-, PA-, PP- und Alu­mi­ni­um­fo­li­en, ge­ho­bel­tem und la­ckier­tem Holz, har­ten Kunst­stof­fen bzw. nicht­ros­ten­dem Me­tall (z. B. Roh­re, Fens­ter usw.) und har­ten Holz­werk­stoff­plat­ten (Span-, OSB-, BFU-, MDF-Plat­ten).

Für die An­schluss­ver­kle­bung auf rauen Un­ter­gründen (z. B. rauem Holz) oder mi­ne­ra­li­schen Un­ter­gründen (z. B. Putz oder Be­ton) OR­CON F, OR­CON CLAS­SIC oder ORCON MULTIBOND ver­wen­den.

Die Eig­nung des Un­ter­grun­des ist ei­gen­ver­ant­wort­lich zu prüfen, ggf. sind Test­ver­kle­bun­gen emp­feh­lens­wert.



Technik-Hotline
Hotline technique