Verarbeitungshinweise

Da­mit SO­LI­TEX UM die Wärmedämmung si­cher vor Wit­te­rungs­ein­flüssen schützen kann, muss sie kor­rekt ein­ge­baut wer­den. Hier er­fah­ren Sie was da­bei zu be­ach­ten ist.

Verarbeitungshinweise

Die Bild­er­ga­le­rie mit Hin­wei­sen we­sent­li­cher Ver­ar­bei­tungs­schrit­te.

Rahmenbedingungen

SOLITEX UM Bahn mit der Gewirrlage nach aussen hin zeigend verlegen. Sie wird straff, waagerecht (parallel zur Traufe) als Unterdachbahn auf Schalungen aus Massivholz oder Holzwerkstoffplatten verlegt.

Befestigungen dürfen nicht in Bereichen erfolgen, in denen Wasser gesammelt abfliesst (z. B. in Kehlen).

Bei ungedämmten, nicht ausgebauten Dachgeschossen sollte eine First- und Gratentlüftung vorgesehen werden. Zusätzlich sollte das unausgebaute Dachgeschoss mit Dauerlüftungseinrichtungen versehen werden.

Zusätzliche Massnahmen während der Bauphase (z. B. Abplanen) sollten bei bewohnten oder besonders zu schützenden Objekten getroffen werden. Abplanen sollte auch bei längeren Arbeitsunterbrechungen in Betracht gezogen werden.
Bei der Verlegung und Verklebung sind die Vorgaben des Regelwerks des deutschen Dachdeckerhandwerks zu berücksichtigen.

Weitere Hinweise

Die dargestellten Sachverhalte beziehen sich auf den Stand der aktuellen Forschung und der praktischen Erfahrung. Wir behalten uns Änderungen der empfohlenen Konstruktionen und der Verarbeitung sowie die Weiterentwicklung und die damit verbundene Qualitätsänderung der einzelnen Produkte vor. Wir informieren Sie gern über den aktuellen technischen Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Verlegung.

Weitere Informationen über die Verarbeitung und Konstruktionsdetails enthalten die pro clima Planungsunterlagen. Bitte beachten Sie auch die Empfehlungen zur Verklebung in der aktuell gültigen pro clima Anwendungsmatrix.