Planungshinweise

Um bestmögli­che Re­sul­ta­te beim Ein­bau der SO­LI­TEX PLUS Un­ter­dach­bah­nen zu er­hal­ten, be­ach­ten Sie bei der Pla­nung und Rea­li­sie­rung bit­te fol­gen­de Punk­te.

 

Keine Hinterlüftung der Dämmebene erforderlich

Die ho­he Dif­fu­si­onsfähig­keit der SO­LI­TEX PLUS macht die Hin­terlüftung von Wärme­dämm­stof­fen unnötig. Die Un­ter­dach­bah­n kann in al­len Fällen di­rekt auf der Wärmedämmung ver­legt wer­den, d. h. der Wärmedämm­stoff kann die vol­le Spar­renhöhe ausfüllen.
Bei un­gedämm­ten Dach­ge­schos­sen ist es von Vor­teil, zur Ven­ti­la­ti­on des Dach­rau­mes ei­ne First- und Gra­tentlüftung vor­zu­se­hen. Kom­pli­zier­te und oft un­wirk­sa­me Be- und Entlüftungs­de­tails an Trau­fe, First, Keh­le, Grat und Dachein­bau­ten ent­fal­len.

 

Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit

Die hoch­dif­fu­si­ons­of­fe­nen Bah­nen las­sen Feuch­tig­keit aus der Kon­struk­ti­on leich­t und schnel­l nach aus­sen trock­nen. Dies ist so­wohl in der Neu­bau­pha­se, als auch während der Nut­zungs­zeit (wenn Feuch­tig­keit aus der Raum­luft durch Dif­fu­si­on oder Kon­vek­ti­on in die Kon­struk­ti­on ein­dringt) von Vor­teil.
Grundsätz­lich soll­te bau­be­ding­te Feuch­tig­keit zügig durch Fens­terlüftung aus dem Bau­werk ent­wei­chen können. Im Win­ter können Bau­trock­ner die Trock­nung be­schleu­ni­gen. Da­durch wer­den dau­er­haft ho­he rel. Luft­feuch­tig­kei­ten ver­mie­den.

 

Kein Zelteffekt

Die po­ren­freie SO­LI­TEX PLUS Mem­bran bie­tet ei­ne be­son­ders ho­he Dich­tig­keit ge­gen Schlagregen. Die Bahn kann voll­flächig auf Dämm­stof­fen oder Scha­lun­gen auf­lie­gen. Durch den mo­no­li­thi­sche Funk­ti­ons­film und den mehr­schich­ti­gen Auf­bau wird ein Zelt­ef­fekt si­cher ver­hin­dert.
Zelt­ef­fekt wird das Phäno­men be­zeich­net, dass was­ser­dich­te Zelt­pla­nen, dort wo sie auf­lie­gen, in gros­sen Men­gen Feuch­tig­keit ins In­ne­re ge­lan­gen las­sen.

 

Regensichere Unterdeckung

Die SO­LI­TEX PLUS erfüllt auf­grund ih­rer aus­ser­or­dent­lich ho­hen Was­ser­dicht­heit und der ho­hen Fes­tig­kei­ten die An­for­de­run­gen des ZVDH (Zen­tral­ver­band des Deut­schen Dach­decker­hand­werks). Sie ist ge­eig­net als Zu­satz­mass­nah­me zur Re­gen­si­cher­heit:

  • Als Un­ter­deck­bahn der Klas­sen 3, 4 und 5
  • Als Un­ter­spann­bahn der Klas­sen 3, 4 und 6

Die Bah­nen können als Be­helfs­de­ckung ein­ge­setzt wer­den.

 

Einteilung der Bahnen in die Klassen nach ZVDH-Merkblatt

Bezeichnung gemäss ZVDH pro clima SOLITEX ¹) Ver- und Abklebung, Nageldichtband Klasse
Unterdeckung
Naht- und perforationsgesicherte Unterdeckung pro clima SOLITEX UD, SOLITEX PLUS, SOLITEX MENTO 1000, MENTO 3000, MENTO 5000 und MENTO PLUS (od. jeweilige connect Variante) mit pro clima Systemzubehör Verklebung gemäss pro clima Anwendungsmatrix und mit TESCON NAIDECK 3
Verklebte Unterdeckung wie vor Verklebung gemäss pro clima Anwendungsmatrix, ohne Nageldichtband 4
Überlappte Unterdeckung pro clima SOLITEX UD, SOLITEX PLUS, SOLITEX MENTO 1000, MENTO 3000, MENTO 5000 und MENTO PLUS lose überlappend 5
Unterspannung
Naht- und perforationsgesicherte Unterspannung gespannte oder frei hängende pro clima SOLITEX UD, SOLITEX PLUS, SOLITEX MENTO 1000, MENTO 3000, MENTO 5000 und MENTO PLUS (od. jeweilige connect Variante) mit pro clima Systemzubehör Verklebung gemäss pro clima Anwendungsmatrix und mit TESCON NAIDECK 3 ²)
Nahtgesicherte Unterspannung wie vor Verklebung gemäss pro clima Anwendungsmatrix, ohne Nageldichtband 4
Unterspannung gespannte oder frei hängende pro clima SOLITEX UD, SOLITEX PLUS, SOLITEX MENTO 1000, MENTO 3000, MENTO 5000 und MENTO PLUS lose überlappend 6
Bezeichnung gemäss ZVDH SOLITEX WELDANO mit Konterlatteneinbindung Naht- und Stossausbildung Klasse
Unterdach
Wasserdichtes Unterdach Über die Konterlatte geführt oder mit WELDANO-S überdeckt und eingeschweisst Homogen verschweisst mit System-Quellschweissmittel WELDANO TURGA oder Heissluftgerät 1
Regensicheres Unterdach Unter der Konterlatte flächig verlegt und mit Nageldichtband TESCON NAIDECK abgedichtet Homogen verschweisst mit System-Quellschweissmittel WELDANO TURGA oder Heissluftgerät 2

¹) pro clima SOLITEX MENTO Bahnen werden immer unterhalb der Konterlatte verlegt, die Konterlatte wird nicht eingebunden.
²) Bei den Unterspannungen wird hier die Anforderung USB-A gestellt, welche die pro clima SOLITEX MENTO Bahnen erfüllen.

 

Regeln des ZVDH

Aktuell hat der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) neue Produktdatenblätter für Unterdachbahnen herausgegeben. Danach dienen diese Bahnen nur noch als regensichernde Zusatzmassnahmen unterhalb der endgültigen Dacheindeckung – nicht jedoch als Behelfsdeckung. Soll eine Unterdachbahn auch als Behelfsdeckung funktionieren, müssen Nachweise für den Widerstand gegen Schlagregen erbracht und erhöhte Anforderungen an die Alterung erfüllt werden. Zudem muss der Hersteller geeignetes Systemzubehör anbieten.
pro clima erfüllt mit den SOLITEX Unterdeckbahnen die erhöhten Anforderungen seit jeher und bietet mit dem Allround-Klebeband TESCON VANA, dem Anschlusskleber ORCON F bzw. ORCON CLASSIC und dem Nageldichtungsband TESCON NAIDECK ein komplettes System für sichere Unterdeckungen und Behelfsdeckungen entsprechend den Anforderungen des ZVDH.

 

Hinweis

Bei Fragen zu Planung und Konstruktion kontaktieren Sie bitte die pro clima Technik-Hotline.