System BUDAX TOP

Bu­tyl­kau­tschuk-Kle­be­band für Ver­kle­bung von Holz­fa­ser­plat­ten, Putz, Be­ton und Mau­er­werk. An­schlüsse ent­spre­chend den An­for­de­run­gen der SIA 180, DIN 4108-7 und OE­NORM B 8110-2. Un­ter Wärme­ein­wir­kung selbst­ver­schweis­send.

 

Vorteile

  • Stark kle­ben­des Bu­tyl­kau­tschuk­band
  • Un­ter Wärme­ein­wir­kung selbst­ver­schweis­send
  • Löse­mit­tel­freie Sys­tem-Pri­mer
  • Haf­tet auch auf Putz, Be­ton und Mau­er­werk
  • Ther­mo­sta­bil bis +85 °C
  • Bis zu 3 Mo­na­te frei be­witter­bar

 

 

Einsatzbereich

pro cli­ma BU­DAX TOP ermöglicht die was­serführen­de Ver­kle­bung von Un­ter­dach­plat­ten aus Holz­fa­ser- oder MDF-Plat­ten und de­ren An­schlüsse ent­spre­chend den An­for­de­run­gen des Re­gel­werks des deut­schen Dach­decker­hand­werks. An­schlüsse an Dach­flächen­fens­ter, Schorn­stei­ne so­wie Gau­ben­wan­gen können mit BU­DAX TOP dau­er­haft und si­cher her­ge­stellt wer­den.
Holz­fa­ser­plat­ten bzw. mi­ne­ra­li­sche Un­ter­gründe (z. B. Putz oder Be­ton) wer­den mit dem TES­CON PRI­MER AC oder TES­CON PRI­MER RP für die Ver­kle­bung mit BU­DAX TOP vor­be­rei­tet.

Das Bu­tyl­kau­tschuk­band und der Pri­mer können ein­ge­setzt wer­den, um die Luft­dicht­heit der An­schluss­fu­gen z. B. zwi­schen Holz­rah­men­bauwänden und ei­ner Be­ton­plat­te her­zu­stel­len.
Al­ter­na­tiv können sämt­li­che Ver­kle­bun­gen auch mit TES­CON VA­NA und TES­CON PRI­MER RP her­ge­stellt wer­den.

 

Untergründe

Vor dem Ver­kle­ben soll­ten Un­ter­gründe mit ei­nem Be­sen ab­ge­fegt bzw. mit ei­nem Lap­pen ab­ge­wischt wer­den. Auf über­fro­re­nen Un­ter­gründen ist die Ver­kle­bung nicht möglich. Es dürfen kei­ne ab­wei­sen­den Stof­fe auf den zu ver­kle­ben­den Ma­te­ria­li­en vor­han­den sein (z. B. Fet­te oder Si­li­ko­ne). Sie müssen aus­rei­chend tragfähig sein.

Die dau­er­haf­te Ver­kle­bung wird er­reicht auf har­ten Holz­werk­stoff­plat­ten (Span-, OSB- und BFU-, MDF- und Holz­fa­se­run­ter­dach­plat­ten). Bei der Ver­kle­bung von Holz­fa­se­run­ter­dach­plat­ten ist die Vor­be­hand­lung mit TES­CON PRI­MER AC oder TES­CON PRI­MER RP er­for­der­lich.
An­schlüsse können an glat­te, mi­ne­ra­li­sche Un­ter­gründe nach Pri­mer-Vor­be­hand­lung her­ge­stellt wer­den.

Bes­te Er­geb­nis­se für die Si­cher­heit der Kon­struk­ti­on wer­den auf qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Un­ter­gründen er­reicht.
Die Eig­nung des Un­ter­grun­des ist ei­gen­ver­ant­wort­lich zu prüfen, ggf. sind Test­ver­kle­bun­gen emp­feh­lens­wert.

 

Verarbeitungstemperaturen

Zur Ver­ar­bei­tung müssen Tag- und Nacht­tem­pe­ra­tu­ren > 5 °C herr­schen. Soll­te die An­fangs­haf­tung nicht be­frie­di­gend sein, kann das Band auf der grau­en Bu­tyl­kau­tschuk­sei­te mit ei­nem Löse­mit­tel (z. B. Test­ben­zin) an­gelöst wer­den. Das Löse­mit­tel erhöht die Kleb­rig­keit des Bu­tyl­kau­tschuks bei nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren.

Das Band wirkt un­ter Wärme­ein­wir­kung selbst­ver­schweis­send ab­dich­tend.
BU­DAX TOP kann bis zu drei Mo­na­te frei be­wit­tert wer­den.

 

Systemprodukte

 

Anwendungsmatrix

Bit­te be­ach­ten Sie zur An­wen­dung und zu den Kom­bi­na­ti­onsmöglich­kei­ten der ein­zel­nen Pro­duk­te auch die Emp­feh­lun­gen in der ak­tu­ell gülti­gen pro cli­ma An­wen­dungs­ma­trix.