Eckklebeband mit drei getrennt abziehbaren Folienstreifen

 

Vorteile

  • Verklebt Ecken schnell, einfach und sauber – innen und aussen
  • Ein Produkt - zwei Anwendungen: Teilung Trennfolie ca. 12 / 23 / 25 mm
  • Sorgt für sichere Bauteile durch wasserfesten SOLID-Kleber
  • Einfach zu verarbeiten: Vliesträger sehr anschmiegsam
  • Schneller weiter arbeiten: Vliesträger direkt überputzbar
  • Beste Werte im Schadstofftest, Prüfung nach AgBB / ISO 16000 durchgeführt
 

Anwendung

Eckanschlüsse von Dampfbrems- und Luftdichtungsebenen, z. B. an Fenster und Türen, sowie weitere Bauteileckverbindungen im Innen- und Aussenbereich. Dazu gehören Anschlüsse von Dach- bzw. Wandeinbauteilen an Unterdach- bzw. Fassadensbahnen. Die Verklebungen entsprechen den Anforderungen der SIA 180, DIN 4108-7 und OENORM B 8110-2. Weiterhin Anschlüsse an Holzwerkstoffplatten.

  Stoff
Träger Spezial-Vlies aus PP
Kleber wasserfester SOLID-Kleber
Trennlage zweifach geteilte silikonisierte PE-Folie: ca. 12 / 23 / 25 mm
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe hellblau
Freibewitterung 6 Monate
Anforderung Verklebung un-/gealtert bestanden DIN 4108-11
überputzbar ja
Verarbeitungstemperatur ab -10 °C
Temperaturbeständigkeit dauerhaft -40 °C bis +90 °C
Lagerung kühl und trocken

Rahmenbedingungen

Verklebungen dürfen nicht auf Zug belastet werden.
Nach der Verklebung von Bahnen muss eine Lattung das Gewicht des Dämmstoffes abtragen. Verklebung ggf. durch Lattung sichern.
Klebebänder fest anreiben. Auf ausreichenden Gegendruck achten.
Wind-, luftdichte oder regensichere Verklebungen können nur auf faltenfrei verlegten Dampfbremsen bzw. Unterdach- und Fassadenbahnen erreicht werden.
Erhöhte Raumluftfeuchtigkeit durch konsequentes und stetiges Lüften zügig abführen, ggf. Bautrockner aufstellen.

Untergründe

Vor dem Verkleben sollten Untergründe mit einem Besen abgefegt bzw. mit einem Lappen abgewischt werden.
Auf überfrorenen Untergründen ist die Verklebung nicht möglich. Es dürfen keine abweisenden Stoffe auf den zu verklebenden Materialien vorhanden sein (z. B. Fette oder Silikone).
Untergründe müssen ausreichend trocken und tragfähig sein.

Die dau­er­haf­te Ver­kle­bung wird er­reicht auf al­len pro cli­ma In­nen- und Aussen­bah­nen, anderen Dampfbrems- und Luftdichtungsbahnen (z. B. aus PE, PA, PP und Aluminium) bzw. Unterdach- und Fassadenbahnen (z. B. aus PP und PET).
Verklebungen und Anschlüsse können auf gehobeltem und lackiertem Holz, harten Kunststoffen bzw. Metall (z. B. Rohre, Fenster usw.), harten Holzwerkstoffplatten (Span-, OSB- und BFU-, MDF- und Holzfaserunterdachplatten) erfolgen.
Bei der Verklebung von Holzfaserunterdachplatten oder auf glatten, mineralischen Untergründen ist die Vorbehandlung mit TESCON PRIMER erforderlich. Beton- oder Putzuntergründe dürfen nicht absanden.

Beste Ergebnisse für die Sicherheit der Konstruktion werden auf qualitativ hochwertigen Untergründen erreicht.
Die Eignung des Untergrundes ist eigenverantwortlich zu prüfen, ggf. sind Testverklebungen empfehlenswert.
Bei nicht tragfähigen Untergründen ist eine Vorbehandlung mit TESCON PRIMER zu empfehlen.

Art.-Nr. GTIN Länge Breite Gewicht VE Gebinde
 DOP 10121 4026639016263 30 m 60 mm 0,65 kg 5 480
 DOP 10807 4026639016645 30 m 60 mm 13,8 kg 201 24
1: Profi-VE nicht im Anbruch lieferbar