Sanierungs-Tapeten

 

Vorteile

  • Schnelle und kostengünstige Erhöhung des Diffusionswiderstandes innen
  • Sicherheit vor Bauschäden und Schimmel
  • Für Dach, Dachschräge, Wand und Decke
  • Raufaseroptik bei SANTA DT (Art.-Nr. 10096): einfach überstreichen
  • Glatte Oberfläche bei SANTA UT (Art.-Nr. 10097): einfach überstreichen oder übertapezieren
  • Bes­te Wer­te im Schad­stoff­test, Prü­fung nach AgBB / ISO 16000 durch­ge­führt
 

Anwendung

Einsatz zur Herstellung der erforderlichen Dampfbremsebene bei nachträglich mit Einblasdämmstoffen gedämmten, bestehenden Dachkonstruktionen. Sie sind sowohl mit diffusionsoffenen Vordeckungen als auch mit diffusionsdichten Abdichtungen kombinierbar.

  Stoff
Deckschicht DT Mehrschicht Rauhfaser, grob
Deckschicht UT Tapetenvlies glatt
Membran Polyethylen-Copolymer
Deckschicht Tapetenvlies
Eigenschaft Wert Regelwerk
Farbe weiss
Flächengewicht DT: 248 g/m² - UT: 203 g/m² SN EN 1849-2
Dicke 0,40 mm SN EN 1849-2
Dampfdiffusionswiderstandszahl µ 5.750 SN EN 1931
sd-Wert 2,3 m feuchtevariabel SN EN 1931
Brandverhalten E SN EN 13501-1
Temperaturbeständigkeit dauerhaft bis +40 °C
Wärmeleitzahl 0,13 W/(m·K)

Untergründe

Der Untergrund (Platte oder Putz), auf den die Dampfbrems-Tapeten aufgebracht werden, muss luftdicht sein. Vorhandene Fugen müssen abgedichtet werden.

Während der Nutzung ist darauf zu achten, dass diese Fugen dauerelastisch abgedichtet bleiben. Steckdosen und Kabeldurchdringungen müssen ebenfalls luftdicht ausgeführt werden, um Feuchteeinträge aus Konvektion zu verhindern.

Die Untergrundvorbereitung erfolgt gemäss den technischen Regelwerken für Tapezierarbeiten (BFS Merkblatt Nr. 16). Dies bedeutet insbesondere, der Untergrund muss trocken, tragfähig, gleichmässig saugfähig, sauber, glatt und für die vorgesehene Wandbekleidung hinreichend ebenflächig sein. Abhängig von der gewählten Wandbekleidung können ggf. zusätzliche vorbereitende Massnahmen erforderlich werden.

  • Alte Tapeten und nicht haftende Anstriche entfernen.
  • Stark saugfähige Untergründe sind mit Hilfe einer für nachfolgende Tapezierarbeiten geeigneten Grundierung, auf eine mittlere Saugfähigkeit einzustellen. Bei Gipskarton z. B. Metylan universal Grundierung.
  • Die Grundierung darf den Untergrund keinesfalls absperren. Sperrende Untergründe beeinträchtigen die Funktion des Klebers.

Tapetenkleber: Nur gebrauchsfertige Dispersionswandbelagsklebstoffe mit geringerem Wassergehalt verwenden, z. B. 'Metylan Ovalit VB' bzw. 'Metylan Ovalit B' der Fa. Henkel. Klebstarke Kleisterprodukte erzielen kein einwandfreies Tapezierergebnis.
Für die Verklebung auf saugfähigen Untergründen kann nach Eignungsprüfung das Klebemittel 'Metylan Ovalit TM' eingesetzt werden.
Auskünfte zu den angegebenen Kleberprodukten erhalten Sie bei der Anwendungstechnik der Firma Henkel.

Verbindungsmittel

Ta­pe­ten­kle­ber z. B.
Me­tylan Ova­lit TM
der Fir­ma Hen­kel

mehr sie­he un­ten

Art.-Nr. GTIN Länge Breite Inhalt Gewicht VE Gebinde
10096 4026639011954 15 m 0,53 m 7,95 m² 2 kg 6 198
10097 4026639011183 15 m 0,53 m 7,95 m² 1,8 kg 6 198
1: Profi-VE nicht im Anbruch lieferbar